leeres Bild
leeres Bild
leeres Bild
Button Suche

Event-Rückblick

2014: 5. Mundartrock Festival
Zum 5. Mal findet am 15. Februar 2014 das "Mundart-Rock-Festival Landshut" in der Alten Kaserne, Liesl-Karstadt-Weg 3, 84028 Landshut, statt. Ausgerichtet vom Kulturreferat des Bezirks Niederbayern bietet es auch diesmal heimatliche Klänge und Mundartgesang von schrägen, interessanten, amüsanten und stets unterhaltsamen Künstlern. Tickets gibt es an der Abendkasse für 10 Euro (ermäßigt 8 Euro). Einlass ist ab 19:30 Uhr, Beginn um 20:30 Uhr.

Das sind die Bands, die sich in diesem Jahr die Bühne teilen:

Als Eröffnungsband wurden Zigori und Beppe Jones ausgewählt. Das Trio ist in der Region bereits gut bekannt durch einige Auftritte entlang der A 93, zwischen Garching und Deggendorf Mit Akustik Gitarre, Tuba, Schlagzeug und Akkordeon mischen sie ihren "Outlaw-Folk" und transportieren meist mehrstimmig Florian Schürzingers wohl durchdachte Texte.

Als zweite Band folgt Lampert. Ihr psychedelischer Indie-Rock mit bayerischen Texten wird von Anhängern des Indie-Fachs ebenso goutiert wie von Teilen der Mundartszene. Das liegt wohl wie so oft an der Mischung. Das bayerische Idiom ist nicht Aushängeschild, sondern Teil des Charmes einer Musik, die mit Volkstümelei so gar nichts zu tun hat.
Live ist die Band ein musikalischer Leckerbissen, der bei den Zuhörern große Begeisterung auszulösen vermag. Was nicht nur am etwas anderen Auftreten liegt - Sänger Max Huber bearbeitet sein Schlagzeug meistens stehenderweise und rückt damit aus dem Bühnenhintergrund ins Rampenlicht. Konzertbesucher hören Songs mit tiefgehenden Texten, aber auch bewusstseinserweiternde Soundkollagen und wilde Session-Parts.
Infos unter www.lampert-band.de



Als Hauptband konnte dieses Jahr IRXN verpflichtet werden. IRXN schlagen im gegenwärtigen Boom der Neuen Heimatklänge einen ganz eigenen, unverwechselbaren Weg ein. Die urwüchsige Kraft altbairischer und keltischer Traditionen, dazu das feurige Temperament osteuropäischer Einflüsse treffen bei IRXN auf die geballte Power moderner Rockmusik - dabei kommt es zu erfrischend neuartigen Klangkollisionen:
Eine brachiale Tuba oder ein donnernder E-Bass mischen sich mit einer sensiblen Geige, nervöse Gitarren und ein kraftvolles Schlagzeug treiben den Rhythmus voran, eine wilde E-Gitarre setzt gekonnt Akzente und eine harmonische Akustik Gitarre sorgt mittendrin für Entspannung. Und über alledem steht der Gesang des Frontmanns Berni Maisberger mit seinen poetisch-provokanten Texten über alles, was das Leben ausmacht. Gängige Stilbegriffe können diesen überraschungsreichen Sound kaum fassen, die Macher selbst haben deshalb die augenzwinkernde Etikette "Celtic Bavarian Hardfolk" für ihre Musik erfunden.
Infos unter www.irxn.net


leeres Bild
leeres Bild
leeres Bild